Dämmerung im Wald

In der Morgendämmerung stiegen wir auf unserer heutigen Tour noch einmal hinauf durch den Hain, erkennbar an den rötlichen Bucheblättern, die den Boden bedecken, an kleinen Ahornstellen vorbei, mit gelbem Teppich und auf dem Plateau wunderbar leuchtenden Lärchen, die ihre Nadeln bald abwerfen werden.
Die feuchte Luft, der leichte Nieselregen zauberte sanfte Tröpfchen auf Äste und Gräser und die Wolken hingen noch tief im Tal. Fichtelgebirge kann so wandel- und wunderbar sein. In allen Jahreszeiten.
Überall leuchtet das grüne Moos an den schlanken Stämmen, es zeigt uns in der Düsternis die Himmelsrichtung an. Es wächst überwiegend an der Nordseite. Tierspuren überall, ein paar Rehe zeigen ihren weißen Spiegel als sie sanft vorüber ziehen. Jeder Tag, jede Tour ist anders, und wer achtsam ist und die Natur nicht stört, sondern mit ihr „lebt“, wird belohnt.

www.studionatur.de

„Dämmerung im Wald“, Aquarell, 22,9 x 30,5 cm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: