Im Nebelwald

Der Wald im Nebel steht ganz still
die Bäume ruhen weich umwoben
von weißen Schwaden unten wie oben
und wirken wie ein Traum es will.

Die Schritte verhallen im dumpfen Klang
Blicke streifen nur bis ins Leere hin
Blätter rascheln wunder leicht darin
sonst ist es ruhig, kein Vogelgesang.

Die Fichten stehen heut wie morgen
Frau Lärche trägt ihr gelbes Kleid
leuchtend, sieht man es ganz weit
im Frühjahr wird sie`s neu besorgen.

Die Feuchte zieht bis in die Haut
ein Tier flieht flux vorüber dort
kaum schau ich ist es auch schon fort
Ein Eichhorn hat sich kurz getraut.

Der Nebel nimmt den Trübsinn mit
umgibt mich ganz mit Glauben
ein tiefes Seufzen wird erlauben
den Mut zum nächsten Schritt.

Ein kleine Tour frühmorgens im Nieselregen auf zur Wetterfahne über rutschige Treppen und Pfade durch den mystischen Wald. Bei solch einem Wetter nehme ich nur mein kleines Handy mit, um die besondere Stimmung fest zu halten. Ich teile sie gerne, es gibt kein schlechtes Wetter bekanntlich. Mich inspiriert nebliger Wald, erinnert an Märchen und unser Unterbewusstsein.

www.christinegeier.com

Bis Sonntag gibt es auf alle Kunstwerke 20 % in meinem Shop.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: