Kreativanleitung: Kiesel in Aquarell

Jeder Mensch hat eine andere Art, das Leben zu betrachten, im außen wie im innen. Reagiert auf Umstände, Herausforderungen individuell, so auch auf Begegnungen im Alltag, in der Aufarbeitung von Traumata und das setzen von eigenen gesunden Grenzen.

Eine kreative Übung um sich mit den eigenen Grenzen zu befassen, ist das Malen von Kreisen, sei es mit einem Zirkel oder ganz einfach frei Hand z.B. in Form von gestapelten Steinen und Kieseln.

Diese Art von Bild drückt mehr aus als man auf den ersten Blick erkennt oder vermutet. Die Steine stehen für die Balance im Leben halten, die Kreisformen malen kann helfen Grenzen zu erkennen, in dem wir darauf achten, sie bewusst setzen und die Kombination mit den Elementen der Natur ist die Erdung, Verbundenheit und kreative Verspieltheit. Ab und zu fließen Farben ineinander, wenn wir im Austausch stehen. Manche Begegnungen sind befruchtend und tun gut. Oft braucht es auch Konflikte, um zu wachsen, genau wie es feste Wurzeln braucht, um sie zu überstehen und sich treu zu sein.

Drei Motive als Inspiration (Originale sind verfügbar über den Shop). Unten stehend folgt eine einfache Malanleitung.

Kreativanleitung Steinbild

Beginne damit den Arbeitsplatz vorzubereiten, vielleicht eine angenehme Musik einzulegen und alles Griff bereit zu haben, damit Du Dich ganz auf das Motiv und die kreative (innere) Arbeit konzentrieren kannst. Ich empfehle geeignetes Aquarellpapier, Wasserfarben / Aquarellfarben, Pinsel verschiedener Größe, Fineliner in verschiedenen Farben, Buntstifte etc., Wasserglas, ein Stück Testpapier, ein Tuch und eventuell Vorlagen. Vielleicht magst Du vorher schon fest legen, welche Farben die Steine haben sollen, damit es harmonisch ist. Intensiv sind komplementäre Farben, wie lila – gelb, blau – orange, rot – grün.

Wenn Du möchtest, fange nun an Steine in unterschiedlichen Größen vorzuzeichnen. Diese können sich berühren, müssen es nicht. Einfach intuitiv feine Linien setzen. (Es geht mit etwas Übung auch frei ohne Vorzeichnen.)

Als nächstes an einer Seite einen Stein anfeuchten mit dem Pinsel, die Ränder beachten und mit einer oder zwei Farben den Stein füllen. Dann recht zügig die angrenzenden Steine anfeuchten und ebenfalls mit Farbe ausmalen, dabei fließen manchmal an den Schnittpunkten Farben ineinander. Was diese schönen farbigen Effekte ergibt. So füllst Du alle Steine aus.

In die noch feuchten Stellen können wir Salz streuen, je nach Größe der Kristalle ergibt dies unterschiedliche Effekte.

Nach dem Trocknen kannst Du mit den anderen Stiften, kleine Szenen aus der Natur oder einfach Linien, Verbindungen, kleine Punkte, Striche, Kreise in und um die Steine herum malen. Am besten nicht überladen! Ganz intuitiv, nicht zu viel nachdenken, alles fließt.

Oft zeigt sich etwas in diesen intuitiven Bildern, aus dem derzeitigen Lebensthema. Wertvoll ist auch seinen Körper nach der Übung abzustreichen, um sich als Ganzes zu fühlen. Natürlich können auch gesammelte Kiesel und Steine als Vorlage dienen, was die Verbindung zur Natur verstärkt und es macht das ganze noch greifbarer.

Wer möchte kann dies über einen längeren Zeitraum (z.B. ein Jahr einmal im Monat) machen und sieht wie sich etwas verändert. Vielleicht möchtest Du zeitweise gar keine Steine ineinanderfließen lassen, brauchst mehr Raum und mehr Abgrenzung, es ist wie in einer Kokon-Phase. Vielleicht möchtest Du aber auch Neues ins Leben lassen und Dich öffnen, verändern und Nähe zu lassen. Jeder hat eine andere Sensitivität, Maßstäbe für seine eigenen gesunden Grenzen und eine innere Stimme, die ganz klar „Stopp“, „Nein“ oder „Ja“ sagt.

Wer mag kann die Übung mit meiner Anleitung gerne ausprobieren, einzeln oder in der Gruppe.

www.christinegeier.com

Es wollte ein kleiner Zaunkönig auf das Bild. Er bringt als Krafttier die Gabe mit sich, allein durch Klugheit und nicht durch äußere Kraft viel zu erreichen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: