Röschen, Aquarelle, Skribbeln

Wenn die Buschwindröschen (Anemone nemorosa, Hahnenfußgewächs) aufblühen, dann ist der Frühling da. Sie öffnen ihre Köpfchen recht spät am Tag, dann strecken sie sich aber enorm der Sonne entgegen. Heute besuchte ich die Röschen, die seit etwa 2 Tagen im nahen Wäldchen in einer größeren Population stehen und nahm ein paar meiner neuen Aquarelle mit, welch wunderbare Fotokulisse. Außerdem ein märchenhafter Ort zum zeichnen, im Rücken plätschert ein Bächlein nur noch ganz zaghaft, das zeigt wie dringend die Natur frischen Regen braucht.

Blühwiese, Aquarell auf Hahnemühlepapier, rau, 24 x 32 cm
Blütenkreise, Aquarell auf Hahneühlepapier, matt 24 x 32 cm, mit Goldstift

Kreatives, Coaching und mehr auf: www.feenographie.de

Ausgewählte Originale und Drucke: feenographie.etsy.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: