Morgenlicht im Wald

Es duftet nach Frühling. Los geht`s, die Natur wartet. Wunjo beobachtete ein Eichhörnchen, das in den hohen Bäumen herum kletterte und den frechen Krähen aus auswich. Es flog regelrecht über die dicken Äste der Eiche.

Wir waren heute schon früh im Wald und genossen das diffuse Licht durch die Baumwipfel. Die ersten jungen Triebe an den Zweigen zeigen sich.

An der Oberfläche ist der Boden noch gefroren, doch die Sonne belebt, wärmt, weckt auf.

Am Naturbach entlang findet sich ein kleiner magischer Platz mit vielen Schneeglöckchen, der heute allerdings von einem größeren Tier ganz zerdrückt war.

Die Eindrücke werde ich heute im Laufe des Tages noch kreativ umsetzen und das Bild hier zeigen. Inspirierende Grüße!

www.feenographie.de

feenographie.etsy.com

2 Antworten zu „Morgenlicht im Wald”.

  1. Oh, wie wunderschön,
    habe Dir innerlich eben
    den ersten Preis verliehen.
    Herzliche Grüße.

    Gefällt 1 Person

    1. Oh wie lieb von Dir liebe Staunend, von Herzen Dank!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: