Der Wal und die Bäume

Auf den ersten Blick vielleicht eine etwas ungewöhnliche Kombination. Doch wer genauer hinsieht, kann viele Paralellen erkennen.

Der Wal, der seine Wege durch die großen Ozeane zieht, in Familienverbänden, in der Stille, im Austausch mit dem Sonar, mit welchem sie uralte Melodien singen. Melodien so alt wie die Erde, ein Wissen das von Frieden und Freiheiten erzählt und doch so viel Dunkles erfahren hat.

Bäume, die durch ihr weitreichendes Wurzelwerk mit allem verbunden sind, im Austausch über alles sicht- und unsichtbare. Die O2 Produzenten und Kläranlagen der Luft, in deren Holz / Jahresringen / Zellen sich alle Geschehnisse des Jahres erkennen lässt / lassen. In ihrer Stille weise und angepasst, jede Baumart mit ihrer eigenen Schwingung und Wirksamkeit.

Gemeinsam in diesem Bild vereint durch den goldenen Kreis der Hoffnung.

„Der Wal und die Linde“, Aquarell auf Hahnemühlepapier, 30 x 40 cm

Ein Film über die Weisheit und den Schutz der Wale: https://mindjazz-pictures.de/filme/the-whale-and-the-raven/

www.christinegeier.com

4 Antworten zu „Der Wal und die Bäume”.

  1. Wunderschön.
    Ein Bild das mich auch innerlich sehr anspricht.

    Gefällt 1 Person

    1. Ganz lieben Dank, es ist eine uralte Verbindung von Wissen, Weisheit, Respekt und Liebe, die wieder verstärkt da sein möchte.

      Gefällt mir

  2. danke, der goldene Kreis ist auch so schön …

    Gefällt 1 Person

    1. ja, er ist die Verbindung, Verbundenheit und ALLes. Danke Dir! 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: