Plastikfrei

„Ich lebe achtsam und bewusst, innen wie außen.“
Man kann viel tun um natürlich zu leben und v.a. Plastik zu vermeiden.
Ich habe schon sehr lange alle Kosmetik und Waschlotionen mit Plastik aus meinem Bad verbannt, erkennbar an Poly… oder PEG (krebserregend). Die Drogeriemärkte sind voll davon, ich schätze nur etwa 1 von 10 Produkten ohne! Es heißt sogar in Ketchup ist es in Nanopartikeln vorhanden.
 
Du kannst selbst testen, ob und wie viel Mikropartikel z.B. in Deinem Duschgel vorhanden sind. In Wasser auflösen und durch ein Kaffeefilter / Nylonstrumpf schütten. Es bleiben die Partikel im Filter hängen.
Hier gibt es viele aktuelle Informationen darüber, auch wo es überall versteckt ist: Bayern 1
Und das Experiment: Verbraucherservice
 
Ich freue mich über Deine Rückmeldung, falls Du es selbst testest oder Deine Kinder.
Die Frage ist, wann gibt es endlich eine Regelung /Verbot für weitere Forschung und Finanzierung von Mikro/Nanoplastik?
Weitersagen, aufwachen und unseren Kindern eine Welt ermöglichen, in der Leben lebenswert ist und Natürlichkeit zurück kommt – und bleibt. Leider wird den Kindern ein Konsumverhalten vorgelebt, damit sie ebenfalls teilhaben und mitmachen.
Erkennen (lassen), was wirklich not-wendig und wo Nachdenken sinnvoll ist: beim Einkaufen, Essen, TV, Betreuen, Bespaßen und eigenem Verhalten mit sozialen Medien.
Wie hieß es früher bei „Löwenzahn“ am Ende im TV? ABSCHALTEN.
www.christinegeier.com
Fotografie, Kunst & Natur(heil)kunde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: