Liebe leben

Zeit unseres Lebens verirren wir uns und lassen wir uns verwirren durch Einwirkungen von außen. Das Ziel dieser Übungen ist, in sich zu finden, wo die Stille ist, das Schweigen. Die Selbstliebe. Das was nicht abgelenkt werden kann. Das was bleibt. Was erträgt. Was trägt und fliegt und ruht. Das was ruhig sein kann und aufbrausend, wenn es der Tag braucht. Die Selbstliebe lässt erkennen, wo manipuliert wird, wie Grenzen gesetzt werden können. Lässt erkennen, wer wirklich glaubt und ist. Da ist. Ohne Erwartungen. Ohne zu miss-brauchen.

Zeit unseres Lebens haben wir die Botschaften von anderen gehört und gelesen. Haben wir verschiedene Wege ausprobiert. Haben wir gelitten und gelacht. Gestrahlt und geweint. Wurde aus Regen Sonnenschein und mancher helle Tag von Gewitter überschattet. Diese Schatten wurden größer. Dichter. Erschienen schwieriger, je älter man wurde. Weil so viele Wunden aufeinander trafen. Die von alleine heilen. Die heilen, wenn die Selbstliebe da ist. Ohne Steuerung. Ohne Worte. Selbst-bestimmt.

Ist jetzt diese Zeit im Leben, das innere Kind zu erlösen, befreien? Alles anzunehmen. Loszulassen. Mut zu haben, um einen Schritt weiter zu gehen, als man sich je zugetraut hätte.

Der Alltag verbirgt Zeichen. Wir sind genug. Wir sind fertig. Bereit für die Liebe.

http://www.christinegeier.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: