Meditation. Impulse

Meditationen für diese Zeit
 
Los gehen.
In der Natur, bewusst beobachten, horchen, riechen, Geschwindigkeiten anpassen, ohne Ziel, führen lassen.
So finden sich besondere Zeichen, die vielleicht eine Entscheidung erleichtern.
 
Stille sein.
Atmen, langsame Bewegungen und sich ganz aufrichten.
Dann kann die Energie wieder fließen und Belastungen weichen.
 
Träumen.
Bilder entstehen lassen in einer Art Wachträumen. Sich selbst oder Personen erleben etwas, das manchmal Aufschluss über vergessene Wünsche bringt.
Dann kreatives Schreiben, den Traum ausschmücken mit bunten Worten.
 
Tanzen.
Mit oder ohne Musik, sich strecken, durchfühlen, erden und schwingen.
Damit alle Zellen wieder an ihren Platz rutschen und ihre Funktion aufnehmen.
 
Dazu:
wenig bis keine Menschen, um ganz bei sich zu sein ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: