Sturm des Lebens

Wenn es stürmisch ist im Leben, wenn die Wogen hoch schlagen, manchmal von allen Seiten etwas auf einen einbricht, dann ist die Zeit perfekt um neue Grenzen zu setzen und dem inneren Kind Raum zu geben.

Dann kann man üben, absolut bei sich zu bleiben. In seinem inneren Frieden. In der Ruhe, die Dir zu steht. Finde sie in kleinen Ritualen, in der täglichen Routine einfacher Aufgaben. In einem neuen Projekt, das durch das Aufwirbeln der Gefühle unterstützt wird. Nutze die Gefühle als Antrieb, als Katalysator für einen neuen Pfad im Leben. Vielleicht zeigt sich dadurch etwas, das Du schon länger vor Dir hergeschoben hast. Vielleicht ist es ein Hinweis auf eine passende Zeit, um Jetzt etwas zu ändern.

Nutze die Stille. Nutze die Wogen. Lasse Dich tragen von beidem. Still und sanft, dahin wo Deine Seele Dich hinführt. Und akzeptiere es. Die Welt, das Sein, Dich. Lebe, liebe und lache es hinaus.

Traurigkeit ist ebenso eine Portion vom Lebenskuchen. Eine Ruhepause der Freude. Denn hinter den Wolken scheint die Sonne. Doch was wäre eine Welt ohne Wolken, ohne Regen, ohne Gewitter und Sturm. Selbst im Zentrum eines Tornados ist es ganz still. Wild tanzend, mit der Stille im Herzen.

Affirmation: Ich nutze die Stürme des Lebens, als Antrieb und Orientierung für mein Selbst.

www.christinegeier.com

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: