Neumond – los lassen

Die Realität hat vor längerer Zeit beschlossen mein gesamtes Leben neu zu gestalten. So viel musste losgelassen werden. Großes und kleines. Manches war schmerzvoll, manches wichtig. Manches so deutlich wichtig, dass es weh tat. Ich hörte auf mein Herz, auf meine Träume und meine innere Stimme. Mein gesamtes Leben hat sich seit  dem neu geordnet und ich habe mich Selbst (wieder) gefunden.

Der Neumond ist optimal um etwas loszulassen. Letzten Monat waren es die Kochbücher.

Jetzt ist der Kleiderschrank dran. Schon gestern habe ich alle Schränke mit kleidungstechnischem Inhalt durchgesehen. Meist, wie auch dieses Mal, beginne ich mit einer Art „Umschlichten“. Nehme Teile heraus, stecke sie irgendwo anders hinein. Sortiere oder räume.

Nach einer kleinen Snackpause lässt es mir noch keine Ruhe. Es sind Dinge im Schrank, die ich einfach nicht mehr brauche, oder die Platz weg nehmen. Die mich an eine Zeit erinnern, die vorbei ist. Schon seit 4 Jahren lasse ich los. So gab ich viele Möbel weg und reduziere das Materielle insgesamt auf ein Minimum. Es ist immer noch genug da. Genug um sich die Schränke heute noch einmal anzusehen.

Ich greife nach all den Kleidungsstücken, die mir zu „klein“ geworden sind. In denen ich nicht (mehr) „ICH BIN“. Sondern irgendwer, von irgendwem – oder von ehedem. Lege alles aufs Bett. Immer größer wird der Stapel. Ich merke wie „eng“ sich manches anfühlt. Jetzt so vom Schrankinnenleben befreit.

Da fällt mir mein Biotensor ein. Warum nicht als Entscheidungshilfe benutzen? So pendle ich mich von einem Stück zum nächsten und habe letztendlich nur ein paar Einzelstücke, die wieder in den Schrank dürfen, auf Probezeit. Manches wandert in die Wäsche, um dann zu entscheiden, ob sie da bleiben dürfen. Der Rest geht an liebe Menschen oder die Spende.

Das ging einfach, fix und zufriedenstellend. Ob ich mir jetzt etwas Neues kaufe? Nur wenn ich es wirklich brauche. Wenn es „für mich da“ ist, wenn ich das Gefühl habe, das entspricht meinem jetzigen Selbst. Zu meinen Träumen, zu den Farben meiner Seele. Eine wundervolle Seite mit wertvollen Schals: www.karmalove.com

Ich achte beim Kauf auf das Material, natürlich ist angenehmer zum tragen und ökologischer. Interessant wäre, alle Stücke nach zu schauen, wie viel Plastik steckt im Schrank. Das nächste Mal. Oder vielleicht ist da das Bücherregal dran.

www.christinegeier.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: